Lochsägen


HSS-Bimetall-Lochsäge

Ø 14,00 – 152,00 mm

 

Schneiden: HSS

Körper: Spezialstahl

Schnittiefe: bis max. 32 mm

Zahnung: variable Zahnteilung

 

Geeignet für unlegierten Stahl (bis 700 N/qmm Festigkeit), Bunt- und Leichtmetalle, Kunststoffe, Gips-, Leichtbau-, Faser- und Sperrholzplatten sowie Holzverarbeitung.

  • hohe Rundlaufgenauigkeit
  • stabile Konstruktion
  • Lochsägen und Schaft zweiteilig, dadurch schnellerer Zusammenbau und Wechsel der verschiedenen Durchmesser
  • positiver Span- und Schnittwinkel sorgen für einen agressiveren Schnitt
  • die variable Zahnteilung sorgt für:
    • gleichmäßigeren Schnitt
    • geringeren Kraftaufwand
    • geringere Vibration und Wärmeentwicklung beim Schneiden
    • dadurch wird eine bis zu dreifache Standzeiterhöhung erzielt
  • die HSS-Zahnung ist auf einem Körper aus Spezialstahl aufgeschweißt
  • gute Spanabfuhrseitliche Schlitze im Körper helfen beim Entnehmen der ausgeschnittenen Teile
  • auswechselbarer Zentrierbohrer
  • nicht für den Schlagbohrbetrieb geeignet
  • mit leichtem Anpreßdruck anbohren
  • mit geringem und gleichmäßigem Druck bohren
  • Pendelbewegungen beim Bohren vermeiden
  • Drehzahltabelle beachten
  • Kühlmittel verwenden

Diese HSS-Bimetall-Lochsägen sind in Hand- und Säulenbohrmaschinen einsetzbar. Bei Säulenbohrmaschinen bitte nur Handvorschub verwenden.

 

Passend auch für weitere Fabrikate. Preise ohne Aufnahmehalter!


HM-Lochsäge Flachschnitt

Ø 16,00 – 49,00 mm

 

HM Lochsaege FlachschnittSchneiden: Hartmetall

Materialstärke: bis 4 mm

Schnittiefe: bis max. 10 mm

Schneidenwinkel: Werksnorm

 

Geeignet für hochchromlegierte Stähle wie V2A - V4A (bis 2 mm), Stahl und Stahlguß, Bunt- und Leichtmetalle, Kunststoffe, armierte Gewebe, Gips- und Leichtbauplatten, Holzverarbeitung.

  • hohe Rundlaufgenauigkeit
  • stabile Konstruktion
  • Lochsägen und Schaft einteilig
  • Dreikantschaft
  • mit Schnittiefenbegrenzung
  • positiver Spanwinkel mit Spezialanschliff
  • gute Spanabfuhr
  • auswechselbarer Zentrierbohrer
  • nachschleifbare Hartmetallschneiden
  • nicht für den Schlagbohrbetrieb geeignet
  • mit leichtem Anpreßdruck anbohren
  • mit geringem und gleichmäßigem Druck bohren
  • Pendelbewegungen beim Bohren vermeiden
  • Drehzahltabelle beachten
  • Kühlmittel verwenden

Diese hartmetallbestückten Lochsägen sind in Hand- und Säulenbohrmaschinen einsetzbar. Bei Säulenbohrmaschinen bitte nur Handvorschub verwenden.


HM-Lochsäge Tiefschnitt

Ø 16,00 – 60,00 mm

 

HM Lochsaege TiefschnittSchneiden: Hartmetall

Materialstärke: bis 4 mm

Schnittiefe: bis max. 35 mm

Schneidenwinkel: Werksnorm

rechtsschneidend

 

Für Schnitte in Rohre und gewölbte Flächen. Geeignet für hochchromlegierte Stähle wie V2A - V4A (bis 2 mm), Stahl und Stahlguß, Bunt- und Leichtmetalle, Kunststoffe, armierte Gewebe, Gips- uns Leichtbauplatten, Holzverarbeitung.